Stefan Possler weiterhin im Verbandsvorstand

  • Drucken

Bei der Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbands Ortenau (KFV) wurde der bisherige Vorstand in seinen Ämtern bestätigt. Haslachs Kommandant Stefan Possler bleibt weitere fünf Jahre stellvertretender Verbandsvorsitzender.

In der Jahreshauptversammlung des KFV in Kippenheim stand die Wahl der drei Vorstandsposten im Mittelpunkt. Zunächst gab aber der Verbandsvorsitzende Michael Wegel und Geschäftsführer Michael Dittrich einen Rückblick auf das zurückliegende Geschäftsjahr. Bundestagsabgeordneter Peter Weiß, Reinhard Kirr (Dezernent im Landratsamt Ortenaukreis), Kreisbrandmeister Bernhard Frei und Bezirksbrandmeister Adrian Wiebel würdigten in ihren Grußworten die Arbeit des Verbandes und der Feuerwehren. Sie hoben hervor, dass Feuerwehrleute zu den vertrauenswürdigsten Personen zählen.

Bei der Wahl zum Verbandsvorsitzenden trat Amtsinhaber Michael Wegel ohne Gegenkandidaten an und erhielt 168 von 168 abgegeben Stimmen. Um die beiden Posten des stellvertretenden Verbandsvorsitzenden hatten sich die Amtsinhaber Stefan Possler und Markus Müller sowie Rainer Graupe beworben. In geheimer Wahl wurden Stefan Possler und Markus Müller mit großer Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt. Beide zeigten sich erfreut über das Vertrauen der Delegierten und freuen sich auf weitere fünf Jahre, in den u.a. die Verbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes 2022 im Ortenaukreis organisiert werden muss.

Für seine Verdienste im Kreisfeuerwehrverband wurde Stefan Possler mit der Bandschnalle in Silber ausgezeichnet.

v.l. Stefan Possler, Michel Wegel, Markus Müller 

Vorstand des Kreisfeuerwehrverbands Ortenaukreis (v.l.) Stv. Vorsitzender Stefan Possler, Vorsitzender Michel Wegel, stv. Vorsitzender Markus Müller