Weihnachtsfeier der Jugendfeuerwehr

Jugendwart Stefan Bilharz ließ bei der Weihnachtseier der Jugendfeuerwehr das Jahr Revue passieren. Vier Mitglieder wurden verabschiedet, da diese in die Einsatzabteilung wechseln.

Insgesamt elf Jugendleiter kümmern sich darum, dass die wöchentlichen Probeabende lehrreich und abwechslungsreich gestaltet werden. Wie Jugendwart Stefan Bilharz berichtete, standen aber auch noch weitere Termine an: Bei Altpapiersammlungen, Tagesseminare, Dienstbesprechungen oder Verbandsversammlungen war die Jugendfeuerwehr präsent. Höhepunkt des Jahres war das Sommerzeltlager auf der Geutsche bei Triberg.

Beim Blick auf die Statistik appellierte Jugendwart Stefan Bilharz an die Jugendlichen, im nächsten Jahr häufiger in die Probe zu kommen. Während der Probenbesuch bei den jüngeren in der Gruppe 2 noch bei 83% lag, sank dieser in der Gruppe 1 auf 70%. Als besten Probenbesucher konnte Bilharz dann Florian Burger auszeichnen, der in allen 35 gewerteten Proben anwesend war. Ebenfalls geehrt wurde Nils Ringwald, der lediglich einmal fehlte.

Dass die Jugendfeuerwehr wertvolle Jugendarbeit leistet, zeigte sich daran, dass gleich vier Jugendliche verabschiedet werden konnten. Luca Benz, Lukas Moser, Luca Rißler und Jan Schöner werden aus der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung wechseln.

Kommandant Stefan Possler freute sich über den Nachwuchs für die Einsatzabteilung. Er dankte außerdem den Jugendleitern, die viel Freizeit in die wöchentlichen Proben und die Vorbereitungen dafür investieren.

 

v.l.n.r.: Jugendwart Stefan Bilharz, Jan Schöner, Luca Rißler, Luca Benz, Lukas Moser, Kommandant Stefan Possler